------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ZUM THEMA AWARD's FÜR MEINEN BLOG 
Vielen Dank an alle, die meinen Blog hier so lesenswert finden, dass er für sie auszeichnungswürdig erscheint. Darüber freue ich mich natürlich sehr und das finde ich auch sehr lieb. Ich möchte euch jedoch bitten, KEINE AWARD's an mich zu verleihen, da ich nicht der Fan von solchen Dingen bin. Ihr findet sicherlich andere Blog's, die solch eine Auszeichnung viel mehr zu schätzen wissen.  Ich würde mich freuen, wenn ihr trotzdem gern auf meinem awardfreien Blog vorbei schaut. Danke für euer Verständnis.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LilySlim Weight loss tickers
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

29.01.2013

PC kaputt

Kurze Meldung von mir. Mein PC ist kaputt. Ich werde auf eure Kommentare und Fragen erst später eingehen können. Drückt mir die Daumen, dass ich schnell wieder hier sein kann ... Liebe Grüße

26.01.2013

Wiegeergebnis 26.01.13


26.01.13 - 87,9 kg (VW: 87,9 kg)  = +/- 0 g

Sportfaktor:     3


Sportverteilung der Vorwoche:
SA: ----
SO: 45 min. Crosstrainer (360 kcal)
MO: ----
DI: ----
MI: ----
DO: 60 min. Zumba Core / langer Kurs 4 (578 kcal)
FR:  60 min. Zumba Core / langer Kurs 8 (666 kcal)


Die vergangene Woche stand unter dem Motto "Krimis, die die Frauenwelt nicht braucht ..." 

Meine "frauentechnische Woche" geht so langsam vorrüber und ich bin froh heute wieder mein Wochenausgangsgewicht zu sehen. Am Mittwoch habe ich gedacht, mich trifft der Schlag. Ganze 89,8 kg auf der Waage (hört ihr den BITTE  nicht über 90kg ALARM ??? !!! ) . 

Auch wenn man es jeden Monat wieder durchmacht und es ja auch bei vielen Frauen normal ist, während der Tage 1-2 kg mehr zu wiegen, so machen mich solche Wiegeergebnisse doch nervös. Ehrlich gesagt - hasse ich es!!! Zumindest war der Mittwoch für mich gelaufen. Am nächsten Morgen wog ich dann schon wieder 88,5 kg und ich fühlte mich auch körperlich wieder in der Lage mit Sport zu beginnen. Demnach habe ich es auf 3 Trainingseinheiten in der Woche gebracht. 

Ernährungstechnisch läufts ohne Probleme - nur das Wetter geht mir tierisch auf den Zeiger. Mir ist das einfach viel zu kalt und das macht mir teilweise auch schlechte Laune. Aber was solls... da müssen wir wohl alle durch. Um ein wenig runterzukommen, habe ich auch wieder was gebastelt... hier gehts zum Seitensprung ----->  KLICK

Was die neue Woche angeht bin ich recht zuversichtlich. Das neue Zumba Core Wii Spiel werde ich noch intensiver testen um euch dann hier auch darüber zu berichten. Die ersten 2 Trainingstage damit fand ich schonmal super.

Meine Zielsetzung für die neue Woche: 
mind. 5 Trainingseinheiten Zumba Core und die 87 kg Marke erreichen. 

Hoffe bei euch da draußen läuft es gut. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.  



22.01.2013

mein Hypoxi Test

Hallo Ihr Lieben,

heute komme ich endlich dazu euch über meinen Besuch in einem Hypoxi-Studio zu berichten. Worum es bei Hypoxi geht und wie die Methode funktionieren soll, finde ich in den folgenden 2 Videos sehr anschaulich erklärt:




Da ich mich vor einiger Zeit bereits in einem Studio informiert hatte, waren meine Daten dort noch gespeichert und somit wurde mir zu Weihnachten ein Gutschein über 2 kostenlose Anwendungen zugesandt.

Da man einem "geschenkten Gaul nicht ins Maul schaut", habe ich die Möglichkeit genutzt um mir das Ganze mal in der Praxis anzusehen. 

Am ersten Tag wurde ich mit dem "Trainingsei" bekannt gemacht.
Das Gerät enthält eine Art Fahrradergometer. Bevor man in das Gerät kommt, muß man eine Art Neopren-Korsett anziehen und dann wird das Gerät luftdicht geschlossen. Nun hieß es 30 minuten Radeln und dabei eine bestimmte Umdrehungszahl einhalten. 


Währenddessen man so vor sich hinradelt, wird durch ein computergesteuertes Programm in Abständen ein Vakuum hergestellt. Beim ersten mal hab ich mich voll erschrocken, denn man wird dabei leicht in das Gerät hineingezogen und es wird auch leicht eng um die Hüften. Ich hatte auch das Gefühl, dass ich in diesem Moment ein wenig die Luft anhielt. Aber ich glaube das legt sich wenn man sich daran gewöhnt hat. Es ist ein leichtes Training gewesen also von der Intensität nicht anstrengend. Dennoch bin ich mit leichtem Herzklopfen aus dem Gerät von dem überaus freundlichen Personal "gerettet" worden. 

Das Wasser was man mir zum Anfang der Anwendung gereicht hatte, war schnell geleert. Trinken ist auch sehr wichtig für den Vorgang und danach. Zumindest wurde mir ständig etwas angeboten und auch aufs Austrinken hingewiesen. 


Am zweiten Tag meines Selbstversuchs durfte ich das Gerät zur Hautstraffung benutzen. Bevor man sich dort entspannen konnte, mußte man in eine Art Taucheranzug steigen. Der wiegt ne Menge und ohne Hilfe würde man dort sicher nicht ganz einfach rein und später auch rauskommen, da er auch sehr eng am Körper anliegt. Aber auch hier war das nette geschulte Personal sehr hilfsbereit und geduldig. Als ich dann auf der Liege lag, wurde aus diesem "Taucheranzug" die Luft abgesaugt, so dass alles schön eng anliegend war. 

Ein Computer steuerte wieder das Programm für 20 min. Diesmal hatte ich eher das Gefühl einer Massage. Man merkte es irgendwie seltsam blubbern als ob riesige Käfer über einen drüber laufen würden. Aber es war nicht unangenehm im Gegenteil. Das Wirkungsfeld war in dem Fall Bauch, Oberschenkel und Po, denn dort merkte ich auch das prickeln. Natürlich waren die 20 min. schnell rum - leider viel zu schnell. Von mir aus hätte diese Behandlung ewig gehen dürfen. 
 

Bevor ich mein Fazit zu Hypoxi schreibe, zeig ich euch noch folgendes Video dazu: (lasst euch nicht vom Titel des Videos verunsichern .. )



Also ich glaube schon, dass Hypoxi funktioniert. Zumindest ist mir die Methodik sehr einleuchtend. Was mir sehr gut gefallen hat, war die intensive Beratung und Betreuung allein schon während der 2 Probetage. Da es noch andere Geräte gibt, kann ich mir gut vorstellen, dass ein Programm welches individuell auf den Körperzustand und Möglichkeiten abgestimmt ist, durchaus Erfolg bringt um den Körper gezielt zu formen.

Je nachdem wieviele Anwendungen in einem Monat vorgesehen sind und um welchen Zeitraum es gehen soll, ob man eine Ernährungsberatung und weitere Konditionen in Anspruch nimmt, unterscheiden sich die Preise. Die Coaches im Hypoxi-Studio legen in intensiven Beratungsgesprächen mit dem Kunden das passende Programm fest indem sich dann auch der Preis entscheidet. 


Leider kann ich bei all meiner Begeisterung für die Methodik, den Preis für das Ganze nicht außer acht lassen. Auch wenn man sich im Studio sehr bemüht hat eine Lösung zu finden und eine günstige Rabattierung anzubieten, so kann ich das Geld dafür nicht aufbringen, denn es bewegt sich doch in einem 3stelligen Bereich pro Monat.

Nur mal so, dass ihr eine ungefähre Vorstellung habt, was den Preis angeht: Das günstigste Angebot bei mir war jetzt 150 Euro im Monat für 1 Jahr bei insgesamt 6 Anwendungen pro Monat. 
 
Wobei das Geld jetzt das einzigste wäre, warum ich es nicht machen kann. Alles in allem würde ich jedem raten sich selbst ein Bild von Hypoxi zu machen. Und vielleicht hat ja jemand nicht ganz so viele Geldsorgen. ;-) 

Ich möchte dennoch nicht versäumen, mich bei "meinem persönlichen" Hypoxi-Studio für die 2 Probetage herzlich zu bedanken. Auf der folgenden Webseite findet man ihr noch weitere Infos und Videos:

KLICK 


19.01.2013

Seitensprung ...

... so heißt mein neues Bloglabel hier. Und zwar seid ihr herzlich eingeladen von dieser Seite auf meine andere zu springen. (was habt ihr denn gedacht *lach*)

Ich habe beschlossen mein Hobby (Fotografie und digitales Scrapbooking) wieder ein wenig aufleben zu lassen. Einfach um mal wieder in andere Welten abzutauchen und nicht immer nur ans Abnehmen zu denken. Außerdem umgehe ich dann vielleicht auch am Wochenende den drohenden "aus Langeweile - Essenssituationen", die sich momentan vermehrt auftun. Dr. Pierre Dukan schreibt in seinem Kochbuch (ich hab das nur wegen der Eiweißrezepte :-) ) folgenden Satz, der mich zum Nachdenken gebracht hat:

" ... Ist das unbewusste Verlangen nach Genuss so stark, dass es Vernunft und schlechtes Gewissen ausschalten kann, dann liegt das daran, dass es vorübergehend oder dauerhaft an anderen Quellen fehlt, aus denen man Freude und Befriedigung schöpfen kann ... " 

Ich ziehe daraus folgende Schlussfolgerung - wer beschäftigt ist, kommt auch nicht auf dumme Gedanken ;-)

Also hier der Link zu meiner Seite. ----- > KLICK. Ich werde euch immer mal wieder auf neue Basteleien von mir aufmerksam machen. Denn die kreative Seite von mir möchte ich euch nicht vorenthalten. Über euer Feedback freue ich mich natürlich dort genauso.

Wiegeergebnis 19.01.13

 
19.01.13 - 87,9 kg (VW: 87,7 kg)  = + 200 g



Die Körperanalysewerte möchte ich ab heute nur noch einmal monatlich posten. Vielleicht sind die Ergebnisse dann etwas eindeutiger und nicht beeinflußt durch Wassereinlagerungen und anderen Faktoren. Ich habe gemerkt, dass mich Zahlen eher verunsichern wenn mein Körperfeeling eigentlich ein anderes ist.  

Sportfaktor:     4


Sportverteilung der Vorwoche:
SA: 45 min. Stepaerobic (DVD)
SO: 45 min. Zumba Cardio
MO: ----
DI: Hypoxi-Anwendung
MI: ----
DO: Hypoxi-Anwendung
FR: ----

Wie ihr seht 200g mehr trotz 4 Aktivitätspunkten in der Woche. Ich stehe kurz vor meinen Tagen und die Waage kündigt es mir heute bereits an. Ernährungs- und Aktivitätsmäßig lief es problemlos in dieser Woche.

Am Dienstag und Donnerstag hatte ich die Möglichkeit 2 Hypoxianwendungen zu testen. Was das genau ist, darüber berichte ich im Laufe des Wochenendes genauer.  Auch sonst habe ich noch einiges Neues zu berichten. Ich wollte das ja bereits in der vergangenen Woche posten, bin aber leider nicht dazu gekommen. Ich geb mir Mühe das alles schnellstmöglich nachzuposten. 

Jetzt muß ich erstmal meine Vorräte auffüllen fahren. Bis später also.


12.01.2013

Wiegeergebnis 12.01.13 / "Alte Besen kehren gut"

... oder besser "alte Waagen wiegen besser"

 haltet mich für verrückt, aber ich kehre wieder zu meiner alten Waagen zurück. Die neue Waage macht mich einfach wahnsinnig. Sie wiegt mich sowas von unterschiedlich. Ich achte schon wie blöd darauf, dass sie keinen Milimeter verschoben wird. (zähle sogar die Fliesen von der Wand bis zur Waage - augenroll) Von den Körperanalysewerten mal abgesehen. Also so geht das nicht. Ich hoffe es hat sich niemand animiert gefühlt sich solch eine Waage zuzulegen. Ich ärgere mich weil ich sie echt toll fand. Alles auf einem Blick etc. Aber so halbwegs sollte ich schon einen Tendenz auf der Waage nachvollziehen können. Was sagt uns das? Teuer ist nicht immer gut !!! (Zum Glück wars ein Geschenk) dennoch ärgerlich.

Und da ich heute schon im Technikfrust versunken bin, kann ich mein heutiges Wiegeergebnis nur schriftlich mitteilen - denn das Akku von meiner Cam war nun auch leer. :-S Tja so ist das mit der Technik.

EssensTECHNISCH ^^ lief es sehr gut diese Woche. Nur Sport war wieder Mangelware. Damit sich das in dieser Woche bessert, habe ich heute morgen bereits Stepaerobic hinter mich gebracht. Ich hoffe der Spass kommt mit dem Tun. Momentan muß ich mich echt zwingen.

Genug erzählt. Kommen wir zum wesentlichen dieses Postings - dem Wiegeergebnis von heute Morgen, auf dem nun die neue Woche ersteinmal aufbauen kann.

 

12.01.13 - 87,7 kg (VW: 88,1 kg)  = - 400 g

Fettanteil:        37,1 %  
Wasser:          45,8 %   
Muskeln:         31,2 %  
Sportfaktor:     1

Sportverteilung der Vorwoche:
SA: 20 min. Bauch-Beine-Po Training (DVD)
SO: ----
MO: ----
DI: ----
MI: ----
DO: ----
FR: ----

Ein schönes Wochenende wünsch ich euch. Wir lesen uns recht bald wieder denn ich habe in dieser Woche noch ein paar Dinge über die ich berichten kann. Also seid gespannt !!! Ich bin es auch ... :-D


05.01.2013

mein 1. Posting in 2013

Hallöchen Ihr Lieben Blogleser,

Hier kommt mein 1. Posting in 2013. Ersteinmal wünsche ich euch allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Mögen alle eure Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen und der eine oder andere gute Vorsatz auch dauerhaft umgesetzt werden.

Auch ich habe mir vorgenommen weiterhin an meiner Figur und meiner Gesundheit zu arbeiten. Das Jahr 2012 lief für mich im Grossen und Ganzen recht gut, was meine Abnahme anging. Nur die letzten 2 Wochen des Jahres wollten nicht so richtig funktionieren. Im Gegenteil - ich habe wieder einmal gemerkt, dass mir längere Abschnitte von freien Tagen zur Gefahr werden können. Vor allen Dingen wenn ich mich seelisch oder psychisch nicht so gut fühle.

Ich weiß nicht genau was mit mir ist. Es ist schwer zu beschreiben. Es ist eine Mischung aus Müdigkeit, Lustlosigkeit und genervt sein ohne erkennbaren Grund. Ich fühle mich einsam und nicht dazu gehörig andererseits kann ich die Nähe von Menschen jedoch nicht ertragen, möchte lieber in Ruhe gelassen werden und suche Abstand zu allem. Es tun sich Selbstzweifel und Versagensängste auf. Und überhaupt frage ich mich manchmal warum bin ich?... wozu das Ganze!  Ich glaube so ungefähr kann ich meinen Gemütszustand beschreiben, der mich öfter in Ketten legt. Ich bin an solchen Tagen zu nichts zu gebrauchen. Vielleicht sind es Winterdepressionen - keine Ahnung.

Um jetzt wieder den Bogen zum Blogthema zu finden. Ich beginne dieses Jahr mit einem neuem Look meines Wiegepostings. Ich habe bereits im November 2012 eine neue Waage bekommen, die mein Wiegeergebnis und die Körperanalysewerte wie Fett-, Wasser- und Muskelanteil auf einem Blick anzeigt. Da es leider eine Abweichung der Werte zwischen meiner alten und der neuen Waage ergeben, fand ich es besser jetzt am Anfang des neuen Jahres einfach "neu zu starten" ... und so sieht der Start ins neue Jahr aus:


Ich denke mal die Symbole erklären sich eigentlich von selbst. Falls nicht: 
(BF ist der Fettanteil, die Hantel für Muskelanteil und die Wellen für Wasseranteil)
Bei weiteren Wiegungen wird es eine Trendanzeige geben. Das heißt, neben den jeweiligen Werten ist dann ein Pfeil nach unten oder oben zu sehen  - je nachdem ob es mehr oder weniger geworden ist. Wie immer gilt: Gewicht und Fettanteil sollen weniger werden, Muskel - und Wasseranteil mehr. 

So genug geschwafelt. So sieht der Ausgangswert in diesem Jahr aus. Schließen möchte ich mit einem Zitat was ich jetzt öfter an Plakaten in Berliner gesehen habe. Es handelt sich wohl um einen Spruch aus der neuen MCfit Motivationskampagne

"Dein stärkster Muskel ist dein Wille"

... und den hab ich - definitiv !!! In diesem Sinne - denkt über das Zitat nach und macht was daraus.