------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ZUM THEMA AWARD's FÜR MEINEN BLOG 
Vielen Dank an alle, die meinen Blog hier so lesenswert finden, dass er für sie auszeichnungswürdig erscheint. Darüber freue ich mich natürlich sehr und das finde ich auch sehr lieb. Ich möchte euch jedoch bitten, KEINE AWARD's an mich zu verleihen, da ich nicht der Fan von solchen Dingen bin. Ihr findet sicherlich andere Blog's, die solch eine Auszeichnung viel mehr zu schätzen wissen.  Ich würde mich freuen, wenn ihr trotzdem gern auf meinem awardfreien Blog vorbei schaut. Danke für euer Verständnis.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LilySlim Weight loss tickers
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.04.2012

Nachruf zum Gesichtsvergleich

Ich möchte euch nochmals für eure lieben Kommis unter meinem Posting Gesichtsvergleich 2009 / 2012 bedanken. Auch an anderer Stelle habe ich so viele liebe positive Kommis dazu gelesen. Es wurden auch Fragen an mich gerichtet, die ich gerne hier beantworten möchte:


Frage 1 von Rahma: "Was denkst du denn im Hinblick auf dein altes Gewicht über dich?"
Gleich vorweg.. ich schreibe nur zu meinen Erfahrungen und wie es bei mir abläuft bzw. abgelaufen ist. Da muss sich nicht jeder wiederfinden.


Es ist komisch. Ich bin einerseits erschrocken, dass ich mal SO ausgesehen habe. Ich meine - ich habe mich früher Gesichtsmäßig nicht hässlich gefühlt. Im Gegenteil... im Gesicht fühlte ich mich jetzt nicht übermäßig dick oder so.

Was ich sagen kann ist, dass ich meine Figur schon immer gehasst habe und ich mich auch nie wohl gefühlt habe. Man hat sich eher damit abgefunden, da man es zum damaligen Zeitpunkt einfach nicht ändern konnte... man hat quasi das Beste daraus gemacht. Aber ich habe nie gesagt, dass ich mich wohl fühle und kein Problem hätte so zu bleiben. Aber ich weiß, dass manche Leute so etwas von sich behaupten. Verstehen kann ich es nicht... aber ich würde mir jetzt nicht anmaßen zu sagen, dass sie sich etwas vormachen... vielleicht gibt es wirklich jemand, der sich auch so wohlfühlt.

Ich war schon immer dick. Also ich habe nicht erst als Erwachsene zugenommen. Also schon in der Schulzeit hatte ich mit Übergewicht zu kämpfen. Hatte in meinem Leben etliche Kuren und Diäten hinter mich gebracht. Aber ich gehörte nie zu den Schlanken.

gut - zu den Schlanken gehöre ich jetzt auch noch nicht... da hab ich noch ne Menge vor mir... aber ich arbeite dran. Ich sehe aber durch diese Fotovergleiche, dass sich schon ganz viel getan und verändert hat. Man hatte früher ein anderes Bild von sich selbst und versteht es jetzt selber nicht wie man sich auch hübsch fühlen konnte.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mich die Leute nicht mehr so ansehen, wie sie es früher getan haben. Ich kann langsam fühlen, wie sich ein dünner Mensch unbeobachtet durch die Welt bewegen kann.

Jetzt da ich weiß, dass ein völlig anderer Mensch (Figurtechnisch und Ausstrahlungsmäßig) in mir schlummert, möchte ich noch mehr an mir arbeiten. Ich bin neugierig wie meine endgültige Verwandlung sein wird. Ich gewinne mit jedem Kilo, dass ich verliere an Motivation weiter zu machen... es ist wie der Teufelskreis zu zunehmen damals... nur umgekehrt... man nimmt ab und will irgendwie, dass es immer weiter voran geht.

Vielleicht will ich es manchmal auch zu sehr. Aber das kann ich nicht steuern. Darum ärgere ich mich über jedes Gramm was mich irgendwie zurück wirft, obwohl es nicht mal eine echt Zunahme ist, sondern eher mal Wassereinlagerungen sind oder auch Gewichtsschwankungen, denen eine Frau nun mal auch öfter ausgesetzt ist.

Der Kampfeswille ist jedenfalls da das Ziel IRGENDWANN zu erreichen. Auch wenn es noch 3 Jahre (oder mehr) dauern wird. Ich will das jetzt... und erst wenn man den Punkt für sich erreicht hat, dann funktioniert es auch... nicht nur mit SiS... ich glaube es gibt so viele gute Wege.. man muss nur den Richtigen für sich selber finden.

Wenn man über einen bestimmten Punkt der Abnahme gekommen ist, dann entwickelt man einen Ehrgeiz nun auch noch den Rest zu schaffen... dann ist es auch leichter an seinem Ziel festzuhalten...

wie sagt man so schön:  
"Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe."


Frage 2 von Manu: "Was sagt dein Männe mittlerweile dazu? Findet er es jetzt gut?"
... doch ich denke schon. Zumindest redet er mit anderen sehr positiv über meine Veränderung. Seine Familie aus Algerien rief neulich an und hat sich wohl bei ihm erkundigt ob ich noch weiter abgenommen hätte. Er meinte dann wohl, dass sie mich wohl gar nicht wieder erkennen würden ... Solche Dinge erzählt er mir dann halt. Somit erkenne ich schon, dass er ebenfalls stolz darauf ist, was ich bisher erreicht habe. Auch wenn er es mir so persönlich nicht so oft erwähnt. Er ist halt auch nicht so der Mann der vielen Worte und auch nicht so der Mensch der sich gefühlsmäßig oft mitteilt. Sein Motto ist wohl eher... "Schweigen und Genießen. Was ihm definitiv zu schaffen macht ist, dass er jetzt eine Frau hat, die im Gegensatz zur früher öfter mal Spaß am Shoppen findet. Vor meiner Abnahme war ich für ihn eben "günstiger" ... lach...  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen