------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ZUM THEMA AWARD's FÜR MEINEN BLOG 
Vielen Dank an alle, die meinen Blog hier so lesenswert finden, dass er für sie auszeichnungswürdig erscheint. Darüber freue ich mich natürlich sehr und das finde ich auch sehr lieb. Ich möchte euch jedoch bitten, KEINE AWARD's an mich zu verleihen, da ich nicht der Fan von solchen Dingen bin. Ihr findet sicherlich andere Blog's, die solch eine Auszeichnung viel mehr zu schätzen wissen.  Ich würde mich freuen, wenn ihr trotzdem gern auf meinem awardfreien Blog vorbei schaut. Danke für euer Verständnis.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LilySlim Weight loss tickers
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.05.2011

... die Sache mit ... dem Bus

Heute nachmittag ging mir mal wieder etwas durch den Kopf. Wenn ich Feierabend habe, beeile ich mich immer sehr um den ersten Bus in Richtung Heimat zu bekommen. Gut - in Berlin kommen fast jede 10 Minuten Busse aber ich möchte meine Kinder nicht solange auf mich warten lassen. Außerdem setzt der Feierabendverkehr ein und da ich eine kurze Strecke über die Stadtautobahn muß, staut sich das ab einem bestimmten Zeitpunkt schnell zusammen und man ist dann eine halbe Ewigkeit gefangen mit den ganzen Leuten, die nach Hause wollen. Da ich kein begeisterter Busfahrer bin, mag ich diese Enge gerne umgehen. 

Um zum Bus zu gelangen muß ich eine Doppel-Fußgänger-Ampel überqueren. Von der Ampel aus sind es dann schätzungsweise 200 Meter. Manchmal sehe ich dann bereits den Bus kommen bzw. schon mit offenen Türen und einsteigenden Fahrgästen an der Haltestelle stehen. 

Mir ist aufgefallen, dass ich viel öfter mal den "Mut" habe, zum Bus zu flitzen. Früher war ich überhaupt nicht in der Lage aus meiner Schwerfälligkeit zu kommen und wenn es mal sein mußte, schaffte ich es meist eh nicht zum Bus oder schnaufte dann ewig und ich hatte das Gefühl dieser kurze Sprint würde mein Ende sein. 

Jetzt ist es anders. Ich will damit nicht sagen, dass ich jetzt jeden Bus erreiche. Sprinter des Jahres werde ich damit auch nicht. Man ärgert sich  immer noch wenn der Bus einem vor der Nase losfährt. Aber fast 30 Kilo weniger sind eben doch ein ganz anderes Körpergefühl. Wie muß es erst mit 50 Kilo weniger sein ??? Damit will ich sagen, dass es doch diese kleinen Dinge sind, die sich ebenfalls positiv verändern und die ebenfalls als große Verbesserungen und Erfolge zu sehen sind  - nicht nur die Konfektionsgröße und das Gewicht ...   

Kommentare:

  1. Es sind die kleinen, feinen Dinge, die das Leben doch auch ändern, oder?

    Schön geschrieben!! Richtig schön.

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, genau das sind die kleinen Dinge, die mich dann auch immer sehr begeistern: Mensch, dass hättest du vorher nie geschafft.

    lg Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ja das stimmt man mun sich der kleinen Dinge bewußt werden, und das ist doch auch ein super Anreiz weiter zu machen. Irgendwann kannst du sicher auch joggen gehen. *freu*

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das ist krass das Gefühl, oder? Aber macht auch stolz, stimmts? Ich finde es sooo klasse, das Du es geschafft hast soviel abzunehmen! :)

    AntwortenLöschen
  5. dem kann ich nur zustimmen...

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich doch wirklich super an!!! Weiter so!

    http://huntersstyle.blogspot.com/

    AntwortenLöschen